Home | Kontakt | Impressum

Krankensalbung

Wurde früher auch als "letzte Ölung" verstanden und ist das Sakrament in Lebensgefahr, Verzweiflung und schwerer Krankheit.

Die Krankensalbung stärkt das Vertrauen des Kranken, dass er von Gott auch in schwerer Krankheit angenommen und bei ihm geborgen ist.

Von Jesus wird uns erzählt, dass er die Kranken mit ihren körperlichen Schmerzen, aber auch mit ihrer Angst, wertlos zu sein und allein gelassen zu werden, sehr ernst nimmt. Philosophische oder theologische Erklärungen über den Sinn des Leidens hören wir aus seinem Munde nicht, aber er ist den Kranken nahe. Er berührt sie und lässt sich von ihnen berühren. Und seine Nähe macht ihnen Mut. Sie werden aufgerichtet – seelisch und oft auch körperlich. Mit Recht nennt man ihn den "Heiland", den "Heilenden". Und er fordert seine Jünger auf, es ihm gleichzutun.

Terminvereinbarung: siehe Kontakte der Pfarre